Schlagwörter

, , , ,

Liebe Leute,

am Wochenende habe ich meinen Geburtstag gefeiert. Es war eine eher kleine Runde und sehr schön. :3 Die Feier stand unter dem Motto -wie könnte es anders sein? – Vintage.

Ich habe versucht, mich nicht nur Outfit-technisch daran zu halten, sondern auch was die Dekoration angeht.

Dekoration, Buffet

Seidenblumen und Kerzen in Weinflaschen sind doch schon mal ein Anfang.

Backfail: Der Teig für die Cakepops ist einfach nicht fest geworden ;)

Backfail: Der Teig für die Cakepops ist einfach nicht fest geworden 😉

Glitzer darf natürlich auch nicht fehlen.

Glitzer darf natürlich auch nicht fehlen.

Außerdem habe ich eine Fahnengirlande genäht. Ein super Weg, um Stoffreste zu verwerten. Hier also die Anleitung.

fahnengirlande01

Schritt 1: Materialien zurechtlegen: Stoffreste, Schablone (wer schlauer ist als ich, legt sie gleich doppelt 😉 ), Garn, Schere, Stecknadeln, (Schräg-)band

Schritt 2: Zuschneiden

Schritt 3: Über temporären Stoffstern freuen

fahnengirlande02Schritt 4: Auf links (die schönen Seiten gucken sich an) knappkantig absteppen

Schritt 5: Auf rechts drehen und bügeln

Schritt 6: Band befestigen. Schrägband kann man einfach darüber setzen. Ich wollte dann aber doch Bäckergarn durchfädeln. Da ich die Fähnchen aber bis oben zugenäht hatte, musste ich noch mal mit dem Auftrenner ran. Meine Lieblingsbeschäftigung beim Nähen… nicht. 😉

Fertig!

girlandefertig

Fertige Girlande =) Habe noch ein paar Spitzen daran befestigt.

Und for the sake of it: Mein Outfit. Das Kleid stammt von der Kleidertauschparty. Hier seht ihr mich mit meiner Schulfreundin Janna zusammen. 🙂

outfitVielen Dank fürs Lesen. 🙂

Bis demnächst.

Advertisements