Vorsatzglas – Start

Schlagwörter

vorsatzglas-start

Ganz dekorativ, oder?

Liebe Leute,vielleicht erinnert ihr euch noch an mein Vorsatzglas? Ich habe mir statt mehrerer großer Vorsätze Anfang des Jahres mal 12 kleine Vorsätze gemacht. Die habe ich auf kleine Zettel geschrieben und in ein Marmeladenglas gesteckt und das Ganze verziert. Jeden Monat ziehe ich also so ein Zettelchen. Es ist gut, dass ich so vergesslich bin. Daher weiß ich schon nicht mehr was auf welchem Zettel steht! 😉

Im Januar hatte ich diese Aufgabe:

vorsatz-januarFazit Januar: Es fiel mir schon ziemlich schwer, mich an diese Challenge zu halten. Während der zweite Teil noch ganz gut geklappt hat, habe ich gegen den ersten schon des Öfteren verstoßen. Allerdings waren es meistens nur „Ich bin soo schlau! D:“-Ausrufe,wenn ich etwas hab fallen lassen etc.

uups

Bei Missgeschicken schimpft jeder mit sich, oder? 😀

Immerhin hat mich der Monat dafür sensibilisiert, dass es tatsächlich so ein „Problem“ ist, an dem ich arbeiten kann. Ist schon mal ein Anfang. Diese Aufgabe möchte ich auf jeden Fall weiter im Auge behalten!
(Der Idealfall wäre natürlich, dass ich jede Aufgabe im jeweiligen Monat anfange und im Dezember dann der perfekte Mensch  bin, haha.)

Für den Februar lautet meine Aufgabe:

vorsatz-februarGanz schön abstrakt, oder? Ich habe noch nicht wirklich eine Idee. Aber vielleicht sehe ich das einfach als Inspiration im Alltag mehr auf die schönen Dinge zu achten und diese auch zu genießen. Ist ein bisschen uminterpretiert dann, aber das macht ja nichts. 🙂

Wie sieht’s bei euch so aus mit den guten Vorsätzen? Habt ihr sie umgesetzt? Oder macht ihr euch eh keine mehr?

Eure Dörte

Schnelles Nähprojekt – abnehmbarer Kragen

Schlagwörter

, , , ,

Liebe Leute,

kennt ihr auch das Gefühl, wenn eure Garderobe euch einfach zu langweilig wird? Besonders im Alltag geht mir das häufig so. Dieser abnehmbare Kragen schlägt dabei sogar zwei Fliegen mit einer Klappe:

  1. Ihr findet Verwendung für die vielen Stoffreste, die ihr schon ewig aufbewahrt.
  2. Der Kragen lässt sich vielseitig kombinieren und peppt so eure Outfits auf.

Eigentlich gibt es sogar noch einen dritten Vorteil: Das Nähen geht super schnell! Ein perfektes Projekt also für einen entspannten Sonntagnachmittag. ❤

kragen-fertig

Der fertige Kragen =)

Dazu habe ich diese Anleitung von Brigitte befolgt. Es geht sehr einfach.
Da das Copyright dafür bei Brigitte liegt, zeige ich euch nur ein paar Zwischenschritte.

kragen-naehen-prozess

Zuschnitt / Vlieseline aufbügeln / Verzierung anbringen / die Rundung perfektionieren

Ich habe mich entschieden den Kragen nur mit Spitze und der hellblauen Schleife zu verzieren. Dafür habe ich aber zwei verschiedene Stoffe verwendet und habe also zwei Kragen in einem.

Hier seht ihr noch ein paar Ideen, wie man den Kragen kombinieren kann:

kragen-kombinieren

Elegant / Für den Alltag / Fürs Büro? / Verspielt

Das war’s auch schon wieder von mir.Euch noch einen schönen Rest-Sonntag!

Eure Dörte

Grauer Blumenrock

Schlagwörter

, , ,

Liebe Leute,

wie ihr spätestens seit dem letzten Eintrag wisst, nehme ich mir zwar immer gerne viele Nähprojekte vor, sammle tausende Ideen, kann mich dann aber doch oft nicht entscheiden und verschiebe das Ganze. 😉

Und jetzt kommt.. ganz überraschend.. ein Eintrag über ein Nähprojekt.

innocent-world-high-waist-rock

Plan B / Copyright by Innocent World. http://www.innocent-w.jp

Ich hatte mir diesen Baumwollstoff mit Blumenmuster (siehe unten) auf dem Stoffmarkt Holland gekauft und wollte eigentlich einen Bleistiftrock daraus machen. Das Problem dabei war leider, dass ich in der Zwischenzeit einige Bleistiftröcke in Läden anprobiert habe, und mich in keinem so recht wohl gefühlt habe. Also doch kein Bleistiftrock. Normalerweise mag ich auch Highwaiströcke sehr gerne und dachte schon darüber nach ein Replika von diesem Rock von Innocent World anzufertigen. Dann dachte ich aber: Warum nimmst du nicht einfach einen Schnitt, von dem du weißt, dass er dir gut steht?

rock-naehen01Gesagt, getan. Dazu habe ich meinen geliebten Vintage Poodle hervorgeholt und den Schnitt auf Zeitungspapier übertragen. Ich habe ihn lediglich ein wenig kürzer und etwas weniger voluminös gemacht. Schließlich ist das Blumenmuster im Vergleich ein wenig kleinkarierter.

rock-naehen02

rock-naehen03 Schnipp Schnapp (Ja, ich benutze Schulkreide statt Schneiderkreide 😉 )

rock-naehen04

Die vier Schnittteile

Als nächstes habe ich alle vier Teile an den Seitennähen zusammengenäht, versäumt, und den Gummibund gemacht. Damit es ordentlicher aussieht, habe ich für den Bund zwei Tunnel genäht von je 2 cm.

rock-naehen05

Den Gummizug durch den dazugehörigen Tunnel ziehen. Meine Lieblingsbeschäftigung – not.

Fertig sieht der Rock nun so aus. Dem Vorbild schon ganz ähnlich, oder?

rock-naehen-vergleichLeider ist mir erst beim Anprobieren aufgefallen, dass ich beim Abpauschen (Nachtrag: korrekter wäre wohl Abpausen, aber ein wenig norddeutscher Dialekt kann ja nicht schaden) vom Schnittmuster des Vintage Poodle Rocks auch den Fehler dieses Rocks übernommen habe. Durch den abgerundeten Saum ist er da wo die Nähte sitzen etwa 2 cm kürzer als in der Mitte des Schnittteils. Mal sehen, wie bzw. ob ich das noch korrigiere. Bei Vintage Poodle ist es mir nie so richtig aufgefallen beim Tragen.

Kennt ihr solche Fehler auch? 😀 Wie geht ihr damit um? Ich hab den Rock jetzt erstmal in den Schrank getan und schaue ihn bis zum Wochenende nicht mehr an. Haha. 😀

Jetzt geht’s erstmal los zur Uni. Bis demnächst dann!

Dörte

Stoffchaos

Schlagwörter

,

Stoffchaos1Am Anfang steht eine Idee,

doch was dann kommt – Ohje.

Tausend Pläne, Skizzen und Alternativen

drängen sich auf wie eitle Diven.

Stoffchaos2„Ich könnte doch aber auch…“,

flüstert das Gefühl aus dem Bauch,

„statt eines Rocks ein Kleid nähen!“

Schon ist es um das Projekt geschehen.

Stoffchaos3Im Stoffladen schleiche von Zeit zu Zeit ich durch die Gänge,

noch schlimmer übrigens im Gedränge

des holländischen Stoffmarktes,

doch die Entscheidung für den Stoff folgt als Nächstes.

Stoffchaos4Manchmal wird auch Schritt eins übersprungen.

Und böse Zungen

behaupten ich hätte doch schon zu viel.

Wenn sie wüssten… das ist doch das Ziel.

Stoffchaos5Doch nach Wochen, Monaten dann

fange ich endlich mit dem Nähen an.

Zunächst die tausend Pläne begutachten,

den vielen anderen Ideen nachschmachten…

Stoffchaos6Fertig ist dann das Kleidungsstück.

Und groß ist das Glück.

Bald schon fängt alles von vorne an,

Mann, Mann, Mann.

OOTD – Graue Tage, winterliches Outfit

Schlagwörter

, , ,

Liebe Leute,

was habt ihr bisher mit dem neuen Jahr angestellt? Habt ihr euch schon an eure Vorsätze gemacht? Ich habe erst morgen wieder Uni und habe die freien Tage sehr genossen.

Natürlich habe ich auch schon meinen ersten Vorsatz aus dem Vorsatz-Glas geöffnet und habe mich bisher dran gehalten. Der Vorsatz für diesen Monat lautet: Nicht schlecht über mich selbst reden. Dazu neige ich manchmal ein bisschen… aber man kann sich ja alles auch abgewöhnen. 😉

Nun aber zu eigentlichen Post: Ich zeige euch mal mein heutiges Outfit. Habe heute nur ein bisschen was für die Uni erledigt, Post eingeworfen und aufgeräumt. Also so ein richtiger entspannter Sonntag. Ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft musste aber auch sein – auch wenn es leider momentan ziemlich grau ist draußen.

Hier seht ihr die drei warmen Brüder, eins der Wahrzeichen von meinem Stadtteil. :)

Im Hintergrund seht ihr die drei warmen Brüder, eins der Wahrzeichen von meinem Stadtteil. 🙂

Ich habe meinen liebsten (und einzigen) Winterrock von Zara angezogen. Wegen der Midi-Länge habe ich dazu meine Stiefeletten mit immerhin 9 cm Absatz kombiniert. Sonst wirke ich noch wie ein Hobbit. 😉

erstes-outfit-2015Der Wollstoff wärmt sogar ein bisschen. Allerdings ist er dünn genug, um beim Gehen ein bisschen mitzuschwingen. Da der Rock sehr klassisch ist, habe ich dazu meine gepunktete Bluse kombiniert und sie in der Taille zugeknotet. Das lockert das Ganze ein wenig auf.

Sonnenuntergang <3

Sonnenuntergang ❤

Um den Titel „Fashionblog“ gerecht zu werden, habe ich auch noch ein paar Detail-aufnahmen gemacht. Sie sind ein bisschen „artsy“. 😉

artsy-details

Details

Das wars auch schon wieder von meiner Seite. Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Dörte

DIY – Vorsatzglas

Schlagwörter

Liebe Leute,

noch wenige Stunden trennen und vom neuen Jahr 2015. Da machen sich viele gute Vorsätze. Klassiker sind mehr Sport und eine gesündere Ernährung (nicht umsonst bringt die Brigitte jedes Jahr im Januar ihre berühmte Diät heraus).

Auch ich mache mit – und zwar mit einem kleinen DIY. Die Materialien dafür hatte ich alle noch im Haus. Hier seht ihr schon mal das Ergebnis.

Das fertige Vorsatz-glas :)

Das fertige Vorsatzglas 🙂

Weiterlesen

Basteln zu Weihnachten

Schlagwörter

, , ,

Liebe Leute,

wie geht es euch? Habt ihr die Vorweihnachtszeit gut überstanden oder seid ihr froh, wenn die Feiertage dann bald ‚rum sind?
Ich hatte in den letzten Wochen tatsächlich mal etwas, was ich sonst nie habe: „Freizeitstress“. Daher habe ich gestern auch noch bis spät abends das Geschenk für meine Mutter fertig gebastelt. (Keine Sorge, sie liest hier nicht mit 😉 )

Mit diesen Materialien habe ich gearbeitet.

Materialien für den Türkranz: Styroporring, Dekoband, Wolle, Filzplatten, sowie Schere und Heißkleber

Materialien für den Türkranz: Styroporring, Dekoband, Wolle, Filzplatten, sowie Schere und Heißkleber

Das ist das Ergebnis:

ohne Blitz

ohne Blitz

mit Blitz :)

mit Blitz 🙂

Dazu habe ich die Anleitung von Vivienne vom Blog Piepmatz befolgt. Schaut doch mal bei ihrem Blog vorbei. 🙂

Damit der Post nicht so kurz ist, hier noch unser improvisierter Weihnachtsbaum. Ich habe dafür einfach unsere Tafel bemalt.

"Tannenbaum"Bitte entschuldigt die schlechte Qualität der Fotos. Meine Kamera funktioniert bei schlechtem Licht nur bedingt.

Ich wünsche euch allen ein frohes Fest!

Dörte

Surface Spells Dusk Library

Schlagwörter

, ,

Liebe Leute,

wenn ihr bei Facebook der Gruppe Lolita Updates folgt, dann habt ihr das Folgende bestimmt schon gesehen. Weil mir dieses Design von Surface Spell aber sehr gefällt, stelle ich es euch trotzdem noch mal vor. 😉
Kürzliche wurde die Serie Dusk Library vorgestellt. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann man jetzt Items vorbestellen und sie werden dann Mitte Januar verschickt.

Hier sieht man alle Teile auf einen Blick:

Viele Lolitamarken haben sich bereits dem Thema Bücher gewidmet. Da wären zum Beispiel Metamorphoses Secret Library, Juliette et Justines La Bibliothèque (welches nebenbei bemerkt auf meiner Wishlist steht. 😉 ) und viele mehr.

An dem Design von Surface Spell gefällt mir besonders die Schlichtheit und die verwendeten Materialien. Es handelt sich hierbei nämlich gar nicht um einen Print im eigentlichen Sinne, sondern um einen Gobelin-artigen Stoff. Das Muster ist also eingewebt. Dazu passend verwendet Surface Space für das Oberteil des Kleides Samt, was dem Ganzen einen edlen Touch verleiht.

Der Rock ist ganz einfach in Kellerfalten gelegt, was vermutlich am schweren Stoff liegt. Gerafft würde es sicher nicht gut aussehen. 😉
Hier erkennt man auch das Muster gut: Im Bücherregal befindet sich neben Büchern auch ein Globus.

Die Jacke und das Beret (siehe oben) sind meiner Meinung nach eher Standart-design. Für die Jacke hätte ich mir einen eleganteren Schnitt gewünscht. Das hätte sicherlich besser gepasst. Sehr süß ist aber die Tasche, die mit Quasten verziert ist. Außerdem mag ich die Applikation mit dem etwas unheimlich dreinschauenden Hasen. ❤

Wie gefällt euch Dusk Library? Mögt ihr das Thema Bücher und Bibliotheken in der Lolitamode?

New additions to my wardrobe

Schlagwörter

, , ,

Liebe Leute,

heute zeige ich euch mal ein paar neue Teile, die ich in letzter Zeit gekauft habe. Ich überlege meist sehr lange, bevor ich etwas Neues kaufe; insbesondere wenn es dabei um Lolita Kleidung geht. Schließlich trage ich diese meist doch nur für Treffen oder besondere Anlässe.

In den letzten zwei Wochen sind dann aber doch drei Teile dazu gekommen, die glücklicherweise auch alle zusammen passen. Es sind ein Kleid von der japanischen Marke Axes Femme, ein paar Schnürstiefel und eine Tasche.

Das Kleid habe ich Secondhand erworben. Ich habe schon lange nach einem Kleid mit dunklem Blumenprint gesucht und bin nun endlich fündig geworden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass es sich sowohl für den Alltag eignet, als auch für aufwendigere Outfits – je nachdem wie es kombiniert wird.

Ja, das Kleid hängt an der Wand. ;)

Ja, das Kleid hängt an der Wand. 😉

Hier seht ihr noch ein paar Details. Der Rockteil lässt sich mit einem Band rüschen. axes-femme-detail1Der Schnitt vom Oberteil erinnert mich ein wenig an den Princess Drop JSK von Baby the stars shine bright.

axes-femme-detail2Die Schuhe habe ich schon beim letzten Treffen in Bremen getragen. Der Absatz ist zwar recht hoch, aber sie sind dennoch bequem.

bootsAm Samstag war ich dann noch mit Freundinnen auf dem Flohmarkt in Hannover unterwegs. Neben einem Trivial Pursuit Spiel musste auch diese Tasche mit. An einigen Stellen hat sie ein paar Macken, aber mit Lederpflegemittel kann man da sicherlich noch was machen. Und für 3,50 Euro möchte ich nicht meckern. 😉

doctors-bag1Es ist so eine Doktortasche. Also hat sie viel Stauraum. Sehr praktisch. 🙂doctors-bag2Hier seht ihr alles in einem Outfit. Passt doch ganz gut, ne? Bin leider gerade etwas erkältet, daher kein Make Up.
JSK: Axes Femme / Haarschmuck, Bluse, Schal: H&M / Schuhe : Caprice / Tasche : Flohmarktfund
JSK: Axes Femme / Haarschmuck, Bluse, Schal: H&M / Schuhe : Caprice / Tasche : Flohmarktfund

Geht ihr auch gerne auf Flohmärkte? Was war euer schönster Fund? Ich mag dort immer gerne Stöbern. Viele Verkäufer lassen auch noch ein wenig mit sich handeln. =)

Viele Grüße,
Dörte